Dienstag, 15. Februar 2011

Männer sind selbstreinigend

Ich habe mal ein paar Werbespots zusammengetragen:

Diesen , diesendiesen , und jenen

Was fällt dem geneigten Zuschauer auf?

Richtig: Es sind keine Männer in den Spots zu sehen.
Das wirft für mich jetzt einige Fragen auf: Schmutzen Männer nicht? Sind sie gar selbstreinigend?

Wenn ich mir diesen Spot so ansehe, glaube ich das eher nicht :)

Also was ist das Problem mit Männern in Waschmittelwerbung? Ich kann mir nicht vorstellen, dass alle Männer eine weibliche Person, also Mama, Freundin oder Putzfrau haben, die ihnen das Putzen und Waschen abnimmt. Diese Männer müssten sich doch unheimlich von einer männlichen Bezugsperson in der Werbung angesprochen fühlen. Oder ist es etwa immer noch so, dass in Männerdomänen das Gerücht umgeht, dass wer putzt unmännlich ist, und ausserdem einen kleinen Penis hat?

Oder ist es doch vielmehr so, dass in unserer Gesellschaft mehr oder weniger schwellig das Bild der Frau, deren gottgegebene Aufgabe es ist, es dem Mann behaglich zu machen (weil er findet es sauber ja auch besser) aufrechterhalten wird? Wissen die Konzerne etwa, dass es doch meist bei den Frauen hängenbleibt?
Oft mit den haarsträubendsten Erklärungen von Seiten der Frauen:

"Du weißt doch, Männer sehen Schmutz nicht so"
-Eventuell ein Fall für den Optiker

"Seine Mutter hat das immer gemacht"
- Der Mann ist jetzt 34!

"Er weiß halt nicht wie man den Staubsauger bedient"
- Aber er kann über die Prozessorleistung seines Rechners strunzen?

und der Klassiker:

"Er macht das doch eh nicht richtig"
- Auch Männer kennen den Spruch ´Stell dich blöd und dir gehts gut´

Jungs, an eurer Stelle wäre es mir peinlich, wenn meine Freundin vor anderen Leuten von mir spricht wie von einem Kind.

Konzerne, macht Putzmittelwerbung mit Männern drin und ich schwöre, ich werde es zumindest in Erwägung ziehen, euer Produkt zu kaufen ;)

Kommentare:

  1. Das erinnert mich an einen Freund, der mal sagte, er habe sich früher extra dumm gestellt. Da war's der Mama immer zu blöd und sie hat's selbst sauber gemacht. Das hätte bei meiner Mutter nicht geklappt ;)...
    Zu deiner Frage auf meinem Blog: Die Brigitte Young Miss gibt es leider seit 2006 nicht mehr (die habe ich nämlich auch gern gelesen). Aber es gibt sie noch als Online-Forum: www.bym.de

    AntwortenLöschen
  2. Das ist auch bei Mädchen immer was anderes...
    Da gelten auch ganz andere Tugenden, sei wie das Veilchen im Moose und so. :D
    Selbst meine doch sehr emanzipierte Mutter hat meinem Bruder viel mehr durchgehen lassen als meiner Schwester und mir.

    AntwortenLöschen
  3. Als privilegiert Person die niemals Zwangsdienst dulden musste lehnst du dich weit aus dem Fenster.

    Ich als Single Mann lasse putzen. 2 mal die Woche und Montags nach Bedarf. Kostet ja nicht viel ;), aber ich leg noch gut das Doppelte was drauf weil die Frau mir sympatisch ist.

    Ich bin garantiert kein wohlhabender Mensch. Ne Putzfrau kann sich jeder leisten. Meine hatte am Anfang 1,50 verlangt.

    Aber soo unverschämt bin ich nicht sowas anzunehmen. Da sie garantiert keine Femanze ist bin ich sehr grosszügig


    Männer können putzen. Von wegen unmännlich.

    Beim Bund musste alles blitzblank sein, die Stube, das Scheisshaus, die Stiefel und die Knarre.

    Das erste was man dort eingebläut bekommt ist das die Stube sauber ist und auch bleibt.

    Hab genug geputzt.

    Wenn eine Frau in meine Bude einziehen würde, dann wäre klar das sie putzt. Ich glaub es hakt.

    AntwortenLöschen